Lebensmittelrecht Seminar

lebensmittelseminar

Ziele der Schulung:

  • Vermittlung von Grundlagen im Lebensmittelrecht
  • Bedarfsgerechte Auffrischung
  • Was gibt es Neues?
  • Spezifische Themen, auf Kundenwunsch

Schulungsinhalte: nach ihrem Bedarf

  • Grundlagen des Lebensmittelrechts
    • EU
      • Vorab: Arbeitsweise der EU
        • Gesetzgebungsverfahren
        • Leitlinien
      • Maßgebliche Verordnungen
        • Basis-Verordnung (178/2002)
        • Lebensmittelinformations-Verordnung [LMIV] (1169/2011)
        • Health Claims-Verordnung (1924/2006)
        • Öko-Basis-Verordnung (834/2007)
        • Lebensmittelzusatzstoffverordnung (1333/2008)
        • Aromenverordnung (1334/2008)
        • Qualitätsregelungen Agrarerzeugnisse (1151/2012)
        • Novel Food-Verordnung
    • National
      • Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB)
      • Leitsätze des Deutschen Lebensmittelbuches
      • Richtlinien der Industrie
  • Richt- und Warnwerte der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie [DGHM]
  • Lebensmittelrechtliche Verantwortung und Sorgfaltspflicht
  • Amtliche Lebensmittelüberwachung
  • Staatliche Verbraucherinformation

 

Art der Schulung: Interaktiver Vortrag

Dauer der Schulung: von zwei Stunden bis zu Ganztagsschulung

Schulungskosten: auf Anfrage, bedarfsgerecht

Leiter/Referent: Rechtsanwalt Dirk Radermacher

Rechtsanwalt in Berlin, Hauptgeschäftsführer Verband der Hersteller kulinarischer Lebensmittel e.V., Fachverband der Gewürzindustrie e.V., Deutscher Verband der Hefeindustrie e.V., Generalsekretär Culinaria Europe e.V., Mitglied European Food Law Association (EFLA), Herausgeber des Handbuches „QUID – Mengenkennzeichnung von Zutaten“ (Behr‘s Verlag).

  • Hinweis

     

    Bevorzugt inhouse-Schulungen
  • Leiter/Referent

     

  • Agefo Kontakt